Mietminderung bei einem Gasausfall – eine Option oder nicht?

Kein Gas = Anspruch auf Mietkürzung?

Mietminderung: Ist kein Gas zum Kochen da, kann die Minderung bis zu 10 Prozent betragen.
Mietminderung: Ist kein Gas zum Kochen da, kann die Minderung bis zu 10 Prozent betragen.

Gas ist auch heute noch ein beliebter Energielieferant in Mietwohnungen. So wird meist nicht nur der Herd mit Gas betrieben, sondern auch die Heizungsanlage, die oft gleichzeitig der Warmwasserbereitung dient. Ein Ausfall der Gaslieferung kann daher eine nicht geringe Einschränkung der Gebrauchs­tauglichkeit der Wohnung bedeuten.

Können Mieter nun nicht kochen oder haben kein warmes Wasser, ist es nicht abwegig über eine Mietminderung nach­zudenken. Ein Gasausfall stellt für viele Mieter einen triftigen Grund dar, die Miete zu reduzieren.

In welchen Fällen eine Minderung erfolgen und wie hoch diese ausfallen kann, erfahren Sie im nachstehenden Ratgeber.

So hoch fällt eine Mietminderung wegen Gasausfalls aus

Achtung: Diese Beispiele beruhen auf Gerichtsurteilen – je nach Sachlage können unterschiedlich Minderungsquoten entstehen!

  • Ausfall der Gasversorgung beim Herd: Bis zu 10 %
  • Zusätzlicher Ausfall der Gasversorgung bei Heizung und Warmwasser: Bis zu 100 %

Gas als wichtiger Energielieferant

Je nachdem wie Gas in einer Wohnung genutzt wird, wirkt sich ein Lieferausfall unterschiedlich gravierend auf die Mieter aus. Dies hat dementsprechend auch Einfluss auf die Höhe einer eventuellen Mietminderung, die ein Gasausfall nach sich ziehen kann.

Eine Mietminderung bei einem Gasausfall ist auch dann möglich, wenn dieser die Warmwasserversorgung stört.
Eine Mietminderung bei einem Gasausfall ist auch dann möglich, wenn dieser die Warmwasserversorgung stört.

Denn nach Urteilen des Landgerichtes Berlin von 1992 (AZ 65 S 70/92) und 2002 (AZ 67 T 70/02) handelt es sich sowohl beim Ausfall des Gasherdes als auch beim Ausfall der gasbetriebenen Heizungsanlage um einen Mangel in der Mietsache.

Die rechtliche Grundlage hierfür bildet § 536 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). Ist also das Kochen und/oder die Heizung beziehungsweise die Warmwassernutzung nicht möglich, kann eine Mietminderung bei einem Gasausfall erfolgen.

Wie viel Mietminderung ist bei einem Gasausfall möglich?

Wie hoch darf die Mietminderung gemäß Mietminderungstabelle sein, wenn kein Gas in der Wohnung zur Verfügung steht, obwohl dies mietvertraglich zugesichert ist? Auch hier geben die zuvor erwähnten Urteile des Landgerichtes Berlin wichtige Hinweise.

Ist vom Versorgungsausfall nur der Herd betroffen, kann eine Minderung bei Gasausfall von zehn Prozent erfolgen (AZ 67 T 70/02). Wird die Wohnung zusätzlich zur Versorgung des Herds auch durch Gas beheizt und mit Warmwasser versorgt, kann die Miete bis zu 100 Prozent gemindert werden (AZ 65 S 70/92).

Allerdings ist hier der Zeitraum des Ausfalls wichtig. Denn eine hundertprozentige Minderung ist in der Regel nur in den Monaten der Heizperiode möglich. Dies kann entweder von 01. Oktober bis zum 30. April oder vom 15. September bis zum 15. Mai gelten.

Muster: Mietminderung bei Gasausfall

Muster: Mietminderung wegen Gasausfall

Im Folgenden finden Sie ein Muster für eine Mietminderung bei einem Gasausfall, welches Sie als Vorlage verwenden können. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie das Schreiben Ihrer jeweiligen Situation individuell anpassen. Dieses Muster beinhaltet nur ein mögliches Beispiel.

Download: Mietminderung Gasausfall (.doc)
Download: Mietminderung Gasausfall (.pdf)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (59 Bewertungen, Durchschnitt: 4,40 von 5)
Loading...

2 thoughts on “Mietminderung bei einem Gasausfall – eine Option oder nicht?

  1. Ferdinand S.

    Bei meinem Onkel gab es letztes ein Gasausfall. Zum Glück ist es jetzt Sommer und er muss die Heizung nicht mehr einschalten. Kochen ist leider nicht möglich. Schön zu lesen, dass er 10% Mietminderung bekommen kann. Bis jetzt sind es nur zwei Tage, aber wenn es zu lange dauert, wird er sich wehren.

    Antworten
  2. Ferdinand S.

    Bei meinem Onkel gab es letztes ein Gasausfall. Zum Glück ist es jetzt Sommer und er muss die Heizung nicht mehr einschalten. Kochen ist leider nicht möglich. Schön zu lesen, dass er 10% Mietminderung bekommen kann. Bis jetzt sind es nur zwei Tage, aber wenn es zu lange dauert, wird er sich wehren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.